GESELLSCHAFT FüR ERBRECHT UND STIFTUNGSRECHT EEIG

Fasanenstr. 37, 10719 Berlin
E-Mail: info@erben-vererben-berlin.de
Tel. (030) 31 98 15 00

Testament verfassen | Fehler vermeiden

Die Seite informiert Sie darüber, wie Sie Ihr Testament wirksam verfassen und welche Fehler Sie dabei vermeiden sollten.


Wer sein Testament selbst verfassen will, muss es vollständig mit der Hand schreiben. Ein ausgedruckter Text mit Unterschrift genügt nicht. Um ein Testament zu verfassen, müssen Sie volljährig sein und wer nicht selbst schreiben kann, muss ein notarielles Testament verfassen lassen.

Das Testament muss eine eindeutige Überschrift haben wie "Testament" und die Angaben zum Erblasser und zu den Erben müssen eindeutig sein. Die Unterschrift muss Vor- und Familiennamen enthalten, zudem Ort und Datum, und unter dem letzten Satz stehen. Gültig ist immer die Fassung, die am aktuellsten ist. Die Formulierungen müssen eindeutig sein. Sie können das privatschriftliche Testament grundsätzlich zu Hause aufbewahren, eine Hinterlegung beim Nachlassgericht ist aber angeraten.


Der gravierendste Fehler, den Sie machen können, ist kein Testament zu verfassen!

Vermeiden Sie Formfehler, missverständliche Formulierungen und unklare Vermögensaufteilungen: Die äuβere Form muss stimmen, Ergänzungen oder spätere Hinzufügungen müssen ebenfalls unterschrieben werden. An der Testierfähigkeit darf es keine Zweifel geben. Nennen Sie grundsätzliche Namen und fassen Sie sich kurz. Belassen Sie es möglichst bei einem einzigen Testament.



Mehrere nützliche MUSTERSCHREIBEN und FORMULARE zum Thema TESTAMENT finden Sie unter www.erbrecht-downloads.de.

Weitere Informationen zum Thema TESTAMENT finden Sie unter www.testament-erbvertrag.de.

Kostenfreie telefonische Information
Tel. 030/ 31 98 15 00
Montag-Freitag 9-16 Uhr

Persönliche Beratung:
Fasanenstr. 37, 10719 Berlin