GESELLSCHAFT FÜR ERBRECHT UND STIFTUNGSRECHT EEIG

Fasanenstr. 37, 10719 Berlin
E-Mail: info@erben-vererben-berlin.de
Tel. (030) 31 98 15 00

Schutz vor Missbrauch | Widerruf | Aufbewahrung

Auf der Seite erfahren Sie, wie Sie sich vor Missbrauch Ihrer Vorsorgevollmacht schützen können, wann Sie Ihre Vorsorgevollmacht widerrufen sollten und wie die Vorsorgevollmacht aufzubewahren ist.


Ein Missbrauch der Vorsorgevollmacht durch den Bevollmächtigten liegt vor, wenn er seine Befugnisse überschreitet, oder untätig bleibt, oder die Wertvorstellungen und den Willen des Vollmachtgebers nicht achtet.

Um einem möglichen Missbrauch vorzubeugen, schlieβen Sie mit dem Bevollmächtigten einen Vorsorgevertrag, der die Befugnisse nach auβen im Innenverhältnis beschränkt, konkretisiert und regelt, was der Bevollmächtigte machen soll, und was er zu unterlassen hat.

Ernennen Sie zum Schutz vor Missbrauch einen Kontrollbevollmächtigten, der die Tätigkeit des Bevollmächtigten kontrolliert, insbesondere die finanziellen Transaktionen. Der Bevollmächtigte ist grundsätzlich gegenüber dem Vollmachtgeber, dem Kontrollbevollmächtigten und den Erben rechenschaftspflichtig.


Durch folgende Maβnahmen schützen Sie sich vor Missbrauch Ihrer Vorsorgevollmacht. Bestehen Sie auf die Einhaltung des Vier-Augen-Prinzips. Setzen Sie für Barabhebungen und Geldtransfers bestimmte Höchstgrenzen. Befreien Sie den Bevollmächtigten nicht von dem gesetzlichen Verbot des In-Sich-Geschäftes. Entbinden Sie den Bevollmächtigten nicht von seiner Rechenschaftspflicht.



Ein Widerruf der Vorsorgevollmacht ist durch den Vollmachtgeber jederzeit ohne Angabe von Gründen möglich. Spätestens wenn der Bevollmächtigte nicht mehr auffindbar ist, zu einer Tätigkeit nicht mehr imstande ist oder pflichtwidrig untätig bleibt, ist ein Widerruf der Vollmacht unabdingbar. Befugt zum Widerruf ist der Vollmachtgeber, ein eingesetzter überwachungsbevollmächtigter oder ein vom Betreuungsgericht hierzu speziell eingesetzter Vollmachtbetreuer.


Sollte der Bevollmächtigte beim Widerruf die Vollmacht im Besitz haben, verlangen Sie unbedingt die Originalurkunde von ihm heraus. Erfolgt dies nicht unverzüglich, informieren Sie Banken und Gericht über den Widerruf, um einen möglichen Missbrauch zu verhindern. Wir sind bei Problemen gerne behilflich.



Die Vorsorgevollmacht muss schnell auffindbar und trotzdem sicher verwahrt sein. Der Bevollmächtigte muss sie ohne Probleme finden können.


Verwahren Sie die Vollmacht nicht in einem Safe oder Bankschlieβfach.



Informieren Sie eine Vertrauensperson oder z. B. die Heimleitung, Ihren Hausarzt oder Rechtsanwalt darüber, dass Sie eine Vorsorgevollmacht errichtet und wen Sie zum Bevollmächtigten bestimmt haben.

Sie können die Vorsorgevollmacht auch in Berlin im ZENTRALEN REGISTER für VORSORGEVOLLMACHTEN (www.vorsorgeregister.de) registrieren lassen. Dort wird die Information gespeichert, dass eine Vorsorgevollmacht von Ihnen existiert nebst Namen und Anschrift des Bevollmächtigten. Eine Hinterlegung der Vollmacht selbst ist nicht möglich.


Besprechen Sie mit dem Bevollmächtigten, wo die Vorsorgeunterlagen aufbewahrt werden, wie er sich diese verschaffen kann und was im Notfall vorrangig zu beachten ist.



MUSTERSCHREIBEN und FORMULARE zum Herunterladen finden Sie hier:

Vorsorgevollmacht  •  Kontrollbevollmächtigung  •  Vorsorgevertrag  •  Betreuungsverfügung  •  Patientenverfügung

Kostenfreie telefonische Information
Tel. 030/ 31 98 15 00
Montag-Freitag 9-16 Uhr

Persönliche Beratung:
Fasanenstr. 37, 10719 Berlin